Benzin im Blut oder Vibrato an der Steckdose: Daimler versus Tesla

I. Makrohypothese Der Wirtschaftszyklus ist weit fortgeschritten. Aufgrund der weltweit synchron positiven wirtschaftlichen Entwicklung gehen wir davon aus, dass die europäischen Verbraucher in diesem und im nächsten Jahr mehr Geld in der Tasche haben werden. Des Deutschen liebstes Kind, das Auto, sollte davon profitieren. Bei gut laufenden Geschäften spendieren die Unternehmen ihren Mitarbeitern Extras, aber auch

Korea, China, Zinsen, Exit

Die Geschwindigkeit nimmt zu, der schon lange wichtige Dreh- und Angelpunkt Asien steigt weiter in seiner politischen und wirtschaftlichen Bedeutung. Nicht nur Negatives wie aus Korea, auch Positives aus China ist zu vermelden. Korea Kim Jong-un, der – wie ich diese Woche gelernt habe – wohl elf Jahre in der Schweiz gelebt hat, Berner Dütsch

Volatilität, VIX und Monsterwellen

I. Volatilität Wertpapiere, die mehr schwanken, weisen ein größeres Risiko auf als Wertpapiere, die weniger schwanken. Grundsätzlich gilt: Bei gleichem Ertrag ist dem Wertpapier mit der geringeren Schwankung der Vorzug zu geben. Das am weitesten verbreitete Maß zur Messung der Schwankungen von Wertpapieren ist die Volatilität. Diese wird aus historischen Börsenkursen errechnet. Andere Einflussgrößen werden

Buy the rumour, sell the news

Europa hat sich politisch bemerkenswert stabilisiert. Macron als Napoleon-gleicher Präsident der Republic Francais – vor wenigen Monaten wagten viele nicht einmal davon zu träumen. Balkanroute: was war das noch – ein Reisetipp der deutschen Kanzlerin? Kurz gesagt: politisch hat sich Europa als deutlich stabiler erwiesen, als die meisten – insbesondere an der Wall Street –

Schwere Dünung im Ärmelkanal

Dünung Dünung ist alter Seegang; gewissermaßen eine alte, auslaufende See, dessen Antriebsquelle (der Wind) nicht mehr wirkt. Dünungswellen haben eine große Wellenlänge. Besonders heranziehende Stürme verraten sich schon lange vorher durch Dünung aus einer Richtung. Keiner hat mit Jeremy Corbyn gerechnet, aber es sieht so aus, dass Theresa May’s Aufruf an die Urnen das Potential

Update zur aktuellen Positionierung

Die Aktienmärkte sind gestern – nicht völlig unerwartet – in eine Korrekturphase eingetreten, die in der Presse der aktuellen Entwicklung im Weißen Haus zugeordnet wird. Unsere erste vorläufige Lageeinschätzung basiert auf folgenden Hypothesen: Die Republikaner werden ein Impeachment erst dann wirklich erwägen, wenn die Politik des Präsidenten Trump für viele Kongressabgeordnete die Wiederwahl gefährdet. Da

KRAFT KRAFTLOS – Trudeau Macron Günther Kurz

Das wird uns noch länger beschäftigen. Erst weltweiter Islamismus, danach der Populismus und jetzt – quasi durch die Hintertür: der Auftritt einer neuen Generation. Nicht in der Disco, sondern an den Schalthebeln. Ein weltweites Phänomen, das in wohltuendem Kontrast zu Erdogan und anderen Oldies steht. Was hat das mit uns zu tun? Mehr als Sie

Asymmetrische Chance-Risiko-Verteilung

Asymmetrische Chance-Risiko-Verteilung Normalerweise ist es so: mehr Risiko, mehr Chance – weniger Risiko, weniger Chance oder anders gesagt: no risk no fun. Nur wer wagt gewinnt. Wenn diese Grundregel nicht gilt, ist das Verhältnis von Ertrag oder Performance und dem dafür notwendigen Risiko asymmetrisch. Im April 2017 ergab sich erneut – wie bereits mehrfach in